Presseartikel 2019

Rundschau KW51/2019

Weihnachtsreiten im Reit- und Rennverein Walldorf

 

Am vergangenen Wochenende haben wir mit unseren Einstellern, Mitgliedern, Freunden und Eltern gemütlich die vorweihnachtliche Stimmung genießen dürfen.

 

Bei Glühwein, Kuchen/Waffeln, Linseneintopf und Würstchen ließ es sich in der großen Reithalle bei den Programmpunkten unseres Weihnachtsreitens bestens  aushalten und zuschauen.

 

Nach Eröffnung der Veranstaltung durch unsere Vorstandsvorsitzende Susanne Hellmann, führten unsere Schulreiterkinder eine Dressur-Steckenpferd-Tanzeinlage vor.

 

Unter der Leitung von Dieter Baumann stellte dann eine Spring-Quadrille aus dem Schulbetrieb ihr Können unter Beweis. Unsere jüngsten Reiterkinder führten zwei Schulponys durch einen Parcours und zeigten den Zuschauern, wie sicher und souverän sie schon in jungen Jahren im Umgang mit Pferden sind.

 

Unter der Obhut der Reitlehrerinnen Sandra Müller und Sandra Michels wurden Kinder aus den Zuschauerreihen herzlich dazu eingeladen, spontan einmal Probe zu reiten. Dieses tolle Angebot ließ sich auch der ein oder andere Erwachsene nicht entgehen und traute sich auf eines unserer mittelgroßen Schulpferde.

 

Natürlich durfte auch der Nikolaus bei dieser Veranstaltung nicht fehlen, hatte er doch für jedes Kind eine kleine Überraschung auf seinem Hundeschlitten dabei. Da sangen die Kinder ihm zum Dank gerne ein „Oh Tannenbaum“.

 

A propo „Dank“: ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle nochmal an alle Reitlehrer, Reitkinder und jugendlichen Reiter, sowie an alle Helfer, die zu einem erfolgreichen Gelingen unseres diesjährigen Weihnachtsreitens beigetragen haben! DANKESCHÖN!

 

sh

 

Rundschau KW47/2019

Arbeitseinsatz

 

Am Samstag 30.11. von 13 – 15 Uhr wollen wir die große Reithalle sauber machen und schön weihnachtlich dekorieren, damit wir für die Weihnachtszeit und unser tolles Weihnachtsreiten gerüstet sind.

Bitte in die Liste eintragen oder eine E-Mail schreiben, wer zum Helfen kommt und wie immer gilt: je mehr fleißige Hände, desto schneller sind wir fertig.

 

Weihnachtsreiten

 

Am Samstag 7.12. ab 15.30 Uhr findet wieder in der großen Reithalle unser traditionelles Weihnachtsreiten, mit anschließendem gemütlichem Beisammensein, statt.

Unsere Schulreiter trainieren bereits fleißig, um allen Gästen ihr Können zu präsentieren – also kommen Sie bitte recht zahlreich und unterstützen unsere Kinder und Jugendlichen mit Ihrem Applaus.

Es erwartet Sie ein abwechslungsreiches Programm mit Nikolaus, welches Sie bei Glühwein, Kaffee, Kuchen und vielem mehr genießen können.

Wir freuen uns über Kuchenspenden und fleißige Helfer.

 

Turnierergebnis

 

Am vergangenen Wochenende startete Andreas Vierthaler mit seine Stute Erika in Kreuth in einer Dressurprüfung der Klasse M* und belegte nach einem starken Ritt mit der Wertnote 7,1 den 3. Platz.

Ein schöner Saisonabschluss – herzlichen Glückwunsch !!!

t.e.r.

 

Rundschau KW46/2019

Projektwoche der Sambuga-Schule, Teil 4

 

Wenn Hund und Katze friedlich zusammen liegen, dann sind die beiden Freunde. Die Schüler überlegten am 4. Projekttag, dass dies nicht selbstverständlich ist, denn oft mögen sich Hunde und Katzen nicht. Nach und nach wurde deutlich, dass es für eine solche Freundschaft einen Hund braucht, der sich auf das für ihn fremde Katzenverhalten einlässt, und umgekehrt. Im gegenseitigen Kennenlernen kann dann Vertrauen und Freundschaft entstehen. Das kannten die Schüler schon aus eigener Erfahrung, denn wenn ein neuer Schüler in die Klasse kommt, ist das genauso. Auch in dieser Projektwoche hatten die Schüler viel Erfahrung darin gesammelt, sich auf eine ganz andere Welt, nämlich die der Pferde einzulassen. Da die Kinder außerdem mit verschiedenen Ponys in dieser Woche vertraut wurden, war dies gleichzeitig ein Kennen- und Umgehenlernen mit sehr verschiedenen Charakteren. Eine große Herausforderung, welche die Schüler aber gut meisterten. So entstanden im Laufe der Woche vertrauensvolle Beziehungen zu den verschiedenen Ponys. Das war eine entscheidende Voraussetzung dafür, dass sich tatsächlich alle Kinder am letzten Tag trauten, auf den Pferderücken zu steigen. Als die Ponys endlich gesattelt in der Halle standen und die Kinder mutig aufgestiegen waren, ging es los. Da erklang manch überraschter Ausruf wie „Es bewegt sich!“. Tatsächlich ist es ein ganz neues Lebensgefühl, sich von einem Pferd tragen zu lassen, die Bewegung zu spüren und sich nach und nach auf diese Bewegung einzulassen, mitzugehen.

Durch die Begleitung der Pferdefreunde des RRV ging die anfängliche Unsicherheit schnell in Freude über. Die strahlenden Gesichter und so manches Experiment auf dem Pferd zeigten, dass die Kinder das Glück der Erde auf dem Pferderücken entdeckt hatten.

So endete die Projektwoche mit einem ganz besonderen Erlebnis und die Pferdefreunde des RRV freuten sich, dass unsere Ponys den Kindern viele glückliche Momente schenken konnten.

A.G.

 

Weihnachtsreiten – Termin vormerken!!!

 

Am Samstag, 07.12., findet nachmittags unser traditionelles Weihnachtsreiten statt. Bitte den Termin bereits vormerken und in die Liste für Kuchen und Helfer eintragen.

t.e. r.

Rundschau KW45/2019

Projektwoche der Sambuga-Schule im RRV, Teil 3

 

Zum dritten Projekttag kamen  die Schüler bereits mit einem Erfahrungsschatz zu der im Umgang mit den Pferden wichtigen Fragestellung: „Wie geht es dir? (dem Pferd)“ und „Was braucht du? (damit es dir gut geht)“ Bei der morgendlichen Themenrunde erkannten die Kinder, dass das Zusammensein mit einem Freund aber nur dann richtig Spaß macht, wenn sich beide Freunde miteinander wohl fühlen. Daher lag der Schwerpunkt des dritten Tages auf der Frage: „Wie geht es mir“ und „Was brauche ich, damit es mir mit dem Pony gut geht?“  Im Laufe des Tages wurde da z.B. experimentiert, in welchen Situationen sich ein Kind mehr Nähe oder mehr Abstand zum Pony wünschte. So wurden beim Putzen und Führen immer wieder Kuschel- und Streichelpausen eingelegt, wenn das gerade dran und schön war. Dies genossen sowohl Schüler als auch Pony sichtlich.

 

Manchmal tat es einem Kind hingegen gut, beim Führen zwischen zwei Stangen mehr Abstand zum Pony zu bekommen. Das war einfach zu lösen: Das Kind lief dann außerhalb des Stangengangs neben dem Pony her. Als am Ende des Vormittags eines der Ponys Lustlosigkeit im Führparcours signalisierte, wurde gemeinsam beratschlagt, was zu tun sei. Nachdem der Entschluss gefallen war, das Pony zurück zu den anderen Pferden und dem Heu im Stall zu bringen, ging es schließlich auch Schüler und Pony richtig gut damit.

So sammelten die Kinder an diesem Tag weitere wertvolle Bausteine für ein vertrauensvolles Zusammensein mit den Ponys und durch die Aufmerksamkeit der Schüler für die Bedürfnisse der Ponys wuchs die Vertrautheit zwischen Ihnen. Die Basis für die Entstehung von neuen Freundschaften war gelegt. 

A.G.

 

 

Reitabzeichen im RRV – alle haben bestanden!!!

 

In den Herbstferien fand bei uns im Verein ein Reitabzeichen-Lehrgang mit Prüfung statt und viele Nachwuchsreiter lernten jeden Tag sowohl in der Theorie als auch in der Praxis alles Erforderliche, um die Prüfung für den Basispass und die verschiedenen Reitabzeichen zu bestehen.

 

Der Verein und die Reitlehrer sind sehr stolz auf alle Teilnehmer und gratulieren herzlich!

t.e.r.

Rundschau KW44/2019

Projektwoche der Sambuga-Schule, Teil 2

 

Eine besondere Herausforderung war die Mitarbeit beim Ausmisten der Ställe. Richtig Spaß machte das Schieben der Schubkarren. Der Geruch der Pferdeäppel verursachte allerdings so manches Naserümpfen. Beim Ponyführen gab es am ersten Tag viele Fragen: Wie bekomme ich z.B. das Pony zum Loslaufen oder zum Slalomlaufen um die Hütchen? So endete der erste Tag voller neuer Eindrücke und mit der Freude, schon morgen wieder kommen zu dürfen.

 

Was brauchen die Ponys, um sich mit den Kindern wohlzufühlen und wie kann man das erkennen? Diese Frage war Thema der morgendlichen Begrüßungsrunde. So wurde schnell klar: „Pferde können nicht mit uns sprechen“. Stattdessen zeigen sie uns wichtige Botschaften durch ihre Körpersprache. Gemeinsam überlegten wir, was es bedeutet, wenn ein Pferd z.B. die Ohren anlegt oder die Unterlippe entspannt ist, die Augen halb geschlossen sind und ein Hinterbein beim Stehen leicht angewinkelt wird. Die Kinder erkannten, dass sie die Pferde nur dann gut verstehen können, wenn sie auf solche Signale achten. Der Schwerpunkt des zweiten Tages lag also darauf, sich  bei den Aktivitäten mit den Ponys auch Zeit für die Wahrnehmung ihrer Körpersprache zu nehmen. Als Symbol und Erinnerung für dieses Innehalten und  Aufmerksam sein dienten Fotos einer Schnecke, welche auf dem ganzen Stallgelände an diesem Tag zu finden waren.

So löste die Stute Darcy schließlich auch große Freude aus, als sie beim Putzen alle Körpersignale für völlige Entspannung zeigte.  

 

Die Schüler wussten nun, dass das Pferd sich mit ihnen gerade richtig wohl und sicher fühlt. Wenn beim Führen hingegen Perle mit missmutigem Blick vor einer Stange stehen blieb und nicht mehr zum Laufen zu bewegen war, dann erkannte der Schüler: „jetzt ist etwas gerade nicht gut für Perle“. Und tatsächlich lief das Pony munter und mit nach vorne gespitzten Ohren über die Stange, nachdem das Kind den Führstrick länger ließ und dem Pony dadurch die Freiheit zum Laufen gab. Wie gut, dass das Kind sich vorgenommen hatte, die Signale von Perle verstehen zu wollen und ernst zu nehmen. So hatten Schüler und Pony schließlich gemeinsam richtig viel Spaß beim Führen.  

A.G.

Rundschau KW43/2019

Projektwoche der Sambuga-Schule im RRV - Teil 1

 

Im Oktober kam die Sambuga-Schule mit 12 Schülern zur Projektwoche „Erfahrung rund ums Pferd“ in den RRV. Bei der Vorbereitung konnten die beiden Projektleiterinnen Carolin Glasbrenner (Klassenlehrerin) und Andrea Gramlich (Heilpädagogische Begleiterin mit Pferd) auf einen reichen Erfahrungsschatz aus den letzten Jahren zurückgreifen.

Am ersten Tag gab es schon an den Toren des RRV ein freudiges Begrüßen zwischen Kindern, die bereits früher hier waren und den ihnen dadurch bekannten Pferdefreunden des RRV. Voll Tatendrang zog der muntere Haufen in die Reithalle, wo die morgendliche Begrüßungs- und Themenrunde stattfand. Gemeinsam wurde darüber nachgedacht, was Pferde von  Menschen brauchen, um sich wohlzufühlen. „Alte Hasen“ unter den Schülern konnten sich noch an die Regel „leise und langsam“ erinnern. Gemeinsam wurden auch andere Grundsätze wieder ins  Gedächtnis gerufen und den „neuen“ Kindern vermittelt. Als Erinnerungshilfe erhielt dann jedes Kind einen Anhänger mit einer Regel, sodass diese die ganze Woche gut sichtbar immer mit dabei waren.

Bestens vorbereitet gingen die Schüler schließlich zu den Pferden. „Pferde putzen“ stand z.B. auf dem Plan. Dies bedeutete, den Pferden richtig nah zu kommen. Für manche Kinder war das eine enorme Herausforderung. Aus der Perspektive eines Grundschülers sind auch die  Ponies Bruno und Mira noch groß. Wie gut, dass die erfahrenen Pferdefreunde des RRV die Kinder „an die Hand nahmen“ um sie behutsam mit den Ponies in Kontakt zu bringen...........

 

Turnierergebnis

 

Wir gratulieren Dr. Claudia Conrad und ihrem Team zu einem tollen 3. Platz beim Mitsubishi Cup in Beerfelden .

Die drei starteten im kombinierten Hindernisfahren in der Halle und zeigten, was ein Dressurpferd noch so alles kann und was im Reitverein Walldorf alles möglich ist.

Rundschau KW21/2019

Die Vielseitigkeit im Reit- und Rennverein erblüht zu neuem Leben – Lehrgang mit Andreas Hemmer

Lange ist es her, dass im Reitverein Walldorf die perfekten Geländegegebenheiten für die Vielseitigkeit genutzt wurden. Am vergangenen Wochenende fand auf unserer Anlage ein Gelände- und Vielseitigkeitslehrgang statt und 18 Reiter/-innen erhielten in kleinen 2-er bzw. 3-er Gruppen intensives ganztägiges Training. Die Gruppen wurden individuell nach Leistungsstand eingeteilt und es konnten sowohl Einsteiger als auch erfahrenen Vielseitigkeitsreiter an dem Lehrgang teilnehmen.

 

Bei optimalen Wetterbedingungen fanden die teilweise überregional angereisten Teilnehmer ein perfekt von Dr. Jürgen Schmitt vom Reitverein und von Andreas Hemmer-Trainer und Parcourbauer, vorbereitetes Gelände vor. Das Training ersteckte sich über die gesamte Galopprennbahn, die festen Hindernisse, Wassergraben, Gräben und zusätzlichen mobilen Hindernissen auf dem riesigen Rasenplatz mit idealen Bodenverhältnissen.

Aufgrund der zahlreichen Anmeldungen wird es am Mittwoch einen weiteren Lehrgang geben und da es durchweg positives Feedback von Seiten der Teilnehmer gab, werden weiterhin Veranstaltungen dieser Art auf unserer traditionsreichen Anlage stattfinden.

 

Für weitere Informationen, bei Fragen und für Anmeldungen zu weiteren Lehrgängen:

Dr. Jürgen Schmitt 0172-6863419

 

Reit- und Bodenarbeitskurs mit Diana Krischke

 

Auf unserer Anlage finden 2 Lehrgänge statt.

- Schnupperkurs, einzelne Tage buchbar am 03.+04.06.2019, intensiver Einzelunterricht

- 2-Tages-Intensiv-Lehrgang 10.+11.08.2019, nur komplett buchbar

Anmeldung und Fragen: Rosa Vulcano 0152-5335 7302

 

Intensivförderkurs für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

 

Wir bieten wieder einen Intensivförderkurs für Reiter an. Ziel ist es an der vorhandenen Basis weiter zu arbeiten um schnellere Fortschritte zu sehen und Reiter für die Einstufung in die höhere Kategorisierung vorzubereiten.

Der Kurs beinhaltet Theorie und Praxis und wird von Sarah Ofenloch durchgeführt. Getränke und Snacks sind inklusive!

Kurs: 17. bis 21.06., 5 Tage, täglich von 9.00 bis ca.13.00 Uhr, Kosten 295,-€

Anmeldung bei Manuela Königer unter: manuela.koeniger@rrv-walldorf.de

t.e.r.

Reiterjournal 14.04.2019

Rundschau KW06/2019

3.SAP-Reitsporttag mit Ingrid Klimke

Termine !!!

Gelassenheitstraining am 10.02.2019 um 14.30 Uhr und 16.30 Uhr

Jugendversammlung am 16.02.2019 um 15 Uhr 

 

3.SAP Reitsporttag mit Olympiasiegerin Ingrid Klimke beim Reit- und Rennverein in Walldorf

 

Am vergangenen Samstag fand auf unserer Anlage zum 3.Mal der SAP-Reitsporttag mit der deutschen Olympiasiegerin, Europameisterin und Reitmeisterin in Dressur und Vielseitigkeit, Ingrid Klimke statt.

Die ca. 200 reitbegeisterten SAP-Mitarbeiter, welche zu den glücklichen Ticket-Gewinnern gehörten und die um die 100 externen Zuschauer, kamen früh am Samstag morgen zu uns auf die Anlage um hautnah das Live-Training von Ingrid Klimke und jeweils 3 Reitern in Trainingseinheiten in Cavaletti-Arbeit, Dressur, Springen und Indoor-Vielseitigkeit in unterschiedlichen Leistungsklassen, zu verfolgen. Die teilnehmenden Reiter mussten sich im Vorfeld mit einem kreativen Ritt-Video bewerben und wurden aus vielen Bewerbern ausgewählt. In der jeweiligen Trainingseinheit wurde an dem individuellen Wunschthema der Reiter gearbeitet und sie erhielten wertvolle Verbesserungstips von Frau Klimke. Auch für die Zuschauer wurden die Hilfengebungen und Einwirkungen auf das Pferd immer wieder deutlich erläutert und sie konnten viele Anregungen für das eigene Training mit nach Hause nehmen. Für alle, die bei diesem professionellen Event leider nicht dabei sein konnten gab es Live-Übertragungen und Aufzeichnungen per Internet.

Sowohl Reiter als auch Zuschauer erlebten einen unvergesslichen Tag auf unserer Anlage und wurden in gewohnter Weise von uns mit Speisen und Getränken versorgt.

t.e.r.

Rundschau KW05/2019

Gelassenheit, Jugendversammlung

 

Gelassenheitstraining  !!!

Der NEUE Termin für das Gelassenheitstraining ist Sonntag, der 10.02.2019.  Es gibt  2 Gruppen um 14.30 Uhr und 16.30 Uhr.  

Durchgeführt wird das Training wieder von Herrn Nils Glockner, einem ehemaligen Sondereinsatzbeamten der Polizeireiterstaffel Mannheim.

Die Gruppe um 14.30 Uhr ist für Teilnehmer/-innen mit Führpferd. Die Gruppe um 16.30 Uhr ist für Reiter/-innen im Sattel.

Bitte bei der Anmeldung die gewünschte Gruppe angeben.

Für weitere Informationen oder zur Anmeldung bitte an Maria-Rosa Vulcano wenden oder unter www.strassenheim.com

Selbstverständlich sind auch Neueinsteiger, externe Teilnehmer und/ oder Zuschauer herzlich willkommen.

 

Für alle Kurse, Lehrgänge und angebotene Trainingseinheiten gilt:

Für weitere Informationen, bei Fragen und für die Anmeldung besuchen Sie bitte unsere Homepage unter der Rubrik “Aktuelles”. Herzlichen Dank. 

www.reit-und-rennverein-walldorf.de

 

Einladung zur Jugendversammlung 

 

Am 16.02.2019 um 15 Uhr, im Raum über der kleinen Halle, findet unsere nächste Jugendversammlung statt, zu der wir Euch alle herzlich einladen.

Wir wollen gemeinsam einen Termin für unseren Ausflug festlegen, über unser Turnier im April sprechen, uns über einen Stellvertreter Gedanken machen und noch Einiges mehr.

Bitte kommt alle sehr zahlreich und erzählt es auch bitte weiter.

t.e.r.

 

Rundschau KW03/2019

Gelassenheitstraining  !!!

Der NEUE Termin für das Gelassenheitstraining ist Sonntag, der 20.01.2019.  

Es gibt  2 Gruppen um 14.30 Uhr und 16.30 Uhr. Durchgeführt wird das Training wieder von Herrn Nils Glockner, einem ehemaligen Sondereinsatzbeamten der Polizeireiterstaffel Mannheim.

Die Gruppe um 14.30 Uhr ist für Teilnehmer/-innen mit Führpferd. Die Gruppe um 16.30 Uhr ist für Reiter/-innen im Sattel.

Bitte bei der Anmeldung die gewünschte Gruppe angeben.

Für weitere Informationen oder zur Anmeldung bitte an Maria-Rosa Vulcano wenden oder unter www.strassenheim.com

Selbstverständlich sind auch Neueinsteiger, externe Teilnehmer und/ oder Zuschauer herzlich willkommen.

Für alle Kurse, Lehrgänge und angebotene Trainingseinheiten gilt:

Für weitere Informationen, bei Fragen und für die Anmeldung besuchen Sie bitte unsere Homepage unter der Rubrik “Aktuelles”. Herzlichen Dank. 

www.reit-und-rennverein-walldorf.de

Arbeitseinsatz

Liebe Mitglieder, Einsteller, Reitschüler und Eltern,

am 26.01.2019 ab 13 Uhr findet für dieses Jahr unser erster Arbeitseinsatz statt.

Eine gute Gelegenheit die ersten Arbeitsstunden zu sammeln und nebenbei bleibt auch noch unsere Anlage schön gepflegt. Wir putzen unsere beiden Reithallen und räumen auch den Raum über der kleinen Halle auf.

 

Jede helfende Hand ist willkommen und GEMEINSAM macht es viel mehr Spaß und wir sind schnell fertig.

Bitte tragt euch in die Liste in der kleinen Halle ein. 

t.e.r.

Rundschau KW01_02/2019

Spring- und Gymnastiklehrgang

Am 12. und 13. Januar 2019 findet auf unserer Anlage ein Spring- und Gymnastiklehrgang mit Olaf Peters, dem Gestütsleiter Dobel und ehemaligen Landestrainer, statt.

Der Lehrgang ist bereits ausgebucht, aber wir freuen uns über interessierte Zuschauer.

Gelassenheitstraining  !!!

Der NEUE Termin für das Gelassenheitstraining ist Sonntag, der 20.01.2019.  Es gibt  2 Gruppen um 14.30 Uhr und 16.30 Uhr.  Durchgeführt wird das Training wieder von Herrn Nils Glockner, einem ehemaligen Sondereinsatzbeamten der Polizeireiterstaffel Mannheim.

Die Gruppe um 14.30 Uhr ist für Teilnehmer/-innen mit Führpferd. Die Gruppe um 16.30 Uhr ist für Reiter/-innen im Sattel.

Bitte bei der Anmeldung die gewünschte Gruppe angeben.

Für weitere Informationen oder zur Anmeldung bitte an Maria-Rosa Vulcano wenden oder unter www.strassenheim.com

Selbstverständlich sind auch Neueinsteiger, externe Teilnehmer und/ oder Zuschauer herzlich willkommen.

 

Für alle Kurse, Lehrgänge und angebotene Trainingseinheiten gilt:

Für weitere Informationen, bei Fragen und für die Anmeldung besuchen Sie bitte unsere Homepage unter der Rubrik “Aktuelles”. Herzlichen Dank. 

www.reit-und-rennverein-walldorf.de

t.e.r

Hier finden sie uns

Reit- und Rennverein

Walldorf e.V.
Am Rennplatz 1
69190 Walldorf

 

Leitung Schulbetrieb:

+49 152 3457 5816

 

Leitung Pensionsbetrieb:

+49 173 8144 346

Online Reitbuch:

Reitbuch Reit-und Rennverein Walldorf e.V.

weitere Informationen

 

Facebook:

Reit - und Rennverein Walldorf e.V. 

 

Wichtige Informationen zum Herunterladen:

Vereinssatzung

Mitgliedsantrag

Schulreiterbroschüre

Arbeitskarte 2020

Weitere Informationen zum Download

 

Veranstaltungen:

Unsere aktuellen und kommenden Termine/Veranstaltungen finden Sie im Bereich Veranstaltungen

 

Bankverbindung:

IBAN: DE

09672500200057715138

BIC: SOLADES1HDB

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Reit- und Rennverein Walldorf e.V.

Anrufen

E-Mail

Anfahrt